Nachruf zum Tode unseres Ehrenvorsitzenden Dierk Fittschen, Lüneburg, am 27. Juli 2018

Dierk Fittschen

Bereits im Jahr 1956 trat Dierk in unseren Familienverband ein, seine Frau Rosemarie im Jahre 1977 und später folgten alle vier Kinder.

Dierk Fittschen war seit Gründung unseres Familienverbandes im Jahre 1929 einer von insgesamt nur vier Vorsitzenden, dem die Würde des Ehrenvorsitzenden im Jahre 2001 verliehen wurde, die unter anderen auch seinem Vater Ludwig zu Teil wurde, der den Familienverband mitbegründete und der der erste Vorsitzende unserer Verbandsgeschichte wurde.

Dierk fühlte sich nach einiger Überzeugungsarbeit seines altersbedingt ausscheidenden Vorgängers, Dr. Hermann Fittschen aus Bremen berufen,     – man könnte nach dem Tode seines Vaters auch sagen, er fühlte sich „verpflichtet“ –       und übernahm den Verband im Jahre 1979. In der Zeit bis 1999 – also zwanzig lange Jahre – lenkte er die Geschicke unseres Verbandes. In dieser Zeit wurde der Zusammenhalt der Mitglieder durch zahlreiche zweijährlich stattfindende Familientage maßgeblich durch ihn gefördert, ausgebaut und immer wieder aufs Neue belebt.

Meinen größten Respekt hatte sich Dierk mit der Herausgabe der Chronik anlässlich des 75. Bestehens unseres Verbandes im Jahre 2004 verdient. Als Chronist hat er unermüdlich Material aus den Archiven gesammelt, es gesichtet, teilweise nach neuen Erkenntnissen korrigiert und schließlich als Eigendruck in hoher Auflage und mit eigener finanzieller Unterstützung zu Papier gebracht. Er legte dabei eine Akribie und Beharrlichkeit an den Tag, die sicherlich kein zweiter des Verbandes in der heutigen Zeit – auch inhaltlich und geschichtlich mit fundiertem Wissen hinterlegt – hätte leisten können. Die Chronik ist 227 DIN-A4 Seiten stark und hat sicherlich vielen jüngeren Mitgliedern und anderen Interessierten des Verbandes, nachhaltig aufzeigen können wo wir Fit(t)schens herkommen, und somit auch das Interesse an der Genealogie geweckt.

Ebenso möchte ich erwähnen, dass Dierk über 35 Jahre den Eingangstext „Zum Geleit“ unseres Nachrichtenblattes geschrieben hat, zuletzt für die Ausgabe vom April 2018. Wichtig war ihm dabei, stets einen Text zu schreiben, der mit einem politischen, kulturellen oder auch geschichtlichem Thema, gerade aktuell im Zusammenhang steht, vielfach zum Nachdenken anregen sollte und auch oft seine Meinung zum Geschehen wider spiegelte. Diese Leitartikel werden wir nun zukünftig schmerzlich vermissen.

Überhaupt war Dierk für mich als späterer Nachfolger,  auch nach seiner Amtszeit der letzte „Vollblut-Vorsitzende“, der mit Vehemenz und Hartnäckigkeit, mit direkten und verbindlichen Worten, dabei aber immer ehrlich und freundlich, zu überzeugen wusste.

Wir vom Familienverband verlieren nicht nur unseren Ehrenvorsitzenden, sondern ich persönlich einen väterlichen Freund und Ratgeber, der schon zu meiner Kindheit gemeinsam mit seiner Frau Rosemarie und den Kindern eine freundschaftliche Beziehung zu meinen Eltern pflegte.

Ich verneige mich vor dir lieber Dierk, auch im Namen des Vorstandes und aller Mitglieder des Familienverbandes Fit(t)schen.

Wir werden dich in unseren Reihen vermissen und du wirst immer einen Platz in unseren Herzen haben!

Klaus Fittschen, Lilienthal

Schreibe einen Kommentar

 Cookie Consent mit Real Cookie Banner